Zitat

Ich zähle auf die Neugier unserer Besucherinnen und Besucher, wenn sie die faszinierende Welt des Puppentheaters entdecken – zur Zeit noch im Jägerhof, in Zukunft im Kraftwerk Mitte.

Kathi Loch, SKD
© SKD, Foto: Oliver Killig
Dr. Kathi Loch, Direktorin des Museums für Sächsische Volkskunst und der Puppentheatersammlung

Sammlungsgeschichte

Die Geschichte der Sammlung

Die Sammlung geht auf den Leipziger Lehrer Otto Link (1888-1959) zurück. Er war Redakteur der ersten deutschen Puppenspielzeitschrift und 1929 in Prag Mitbegründer der UNIMA, der Weltorganisation der Puppenspieler. 1952 entstand die Puppentheatersammlung in Dresden und Link wurde ihr erster Leiter. In zahlreichen Wanderausstellungen wurden die wachsenden Bestände präsentiert. Von 1960 bis 2003 war die Sammlung im Hohenhaus in Radebeul untergebracht und seit 2004 in der Garnisonkirche. Mit dem Jahr 2005 begannen die regelmäßigen Ausstellungen im Jägerhof.

© SKD, Foto: Frank Höhler

Freundeskreis

Freundeskreis

Die Freunde der Puppentheatersammlung Dresden e.V. unterstützen die Sammlung, werden Sie Mitglied!

zwei Puppen: ein alter Mann mit Brille, zur Tür herein ein Junge mit langer Nase

Kontakt Puppentheatersammlung

* Pflichtfeld
Zum Seitenanfang